Immer wieder Stress im Familienalltag? Think Different!

Think different?!

Ist das nicht ein Werbeslogan?
Ja, genau.

Steve Jobs hat dadurch einen echt großen Coup gelandet. Er hat es geschafft, dass viele Menschen seine Produkte kaufen wollen.
Macht es Sinn so einen Slogan für Familientherapie umzufunktionieren? Ich verkaufe schließlich kein Produkt zum Anfassen. Dafür biete ich Hilfe und Unterstützung für Familien an.

Mein Ziel: Sich einfach besser verstehen – damit der Familienalltag wieder entspannt und leicht wird.

Damit wieder mehr Harmonie den Familienalltag prägt. Gute Qualität ist dabei das A&O. Und zwar geht es hierbei um die gute Qualität der Beziehungen in der Familie. Die gestalten maßgeblich die Eltern – auch wenn es häufig so aussieht, als würden die Kinder für die schlechte Stimmung, das Genervtsein der Eltern, das Leben scheinbar am Rande des Wahnsinns, verantwortlich sein. Allerdings sind die Eltern die Erwachsenen und tragen die Verantwortung für ein gelingendes Miteinander. Und ja: es ist häufig wirklich eine herausfordernde Aufgabe. Nicht nur, wenn die Kinder klein sind, sondern auch während der Schulkindzeit und in den Teenagerjahren. Bis sie groß sind und Eltern sich zurücklehnen können, dauert es.

Und deswegen finde ich den Ansatz des “Think Different” so gut. Oder auch: Think outside the Box. Nämlich der Box, die Sie geprägt hat.
Mir begegnet immer wieder diese eine Einstellung von Eltern: So, wie mein Kind sich verhält, ist es falsch. Wenn es das jetzt nicht lernt, wie soll es denn dann später zurechtkommen? Manche Eltern sind ganz schön festgefahren und festgelegt auf eine bestimmte Deutung des Verhaltens ihrer Kinder. Und halten fest an Vorstellung, wie sie ihr Kind am liebsten hätten. Und erwarten, dass ihr Kind sich genau daran anpasst. Plan B und ein akzeptieren der Persönlichkeit des jungen Menschen hat keinen Platz mehr.

Kinder im emotionalen Aus

Was passiert dann fast schon automatisch?  Eltern belohnen oder bestrafen ihr Kind für richtiges oder falsches Verhalten.
Und wo soll jetzt anders gedacht werden?  Was soll an Belohnung oder Bestrafung denn falsch sein? Das macht doch jeder so. Das wird doch auch vielfach empfohlen.
Das was Grundlage von Stress in der Familie ist, dass das Verhalten des Kindes bewertet wird, sozusagen in einer Schublade landet. Und das lässt Eltern nur ganz wenig Möglichkeiten, wie sie reagieren können.
Gleichzeitig wird das Kind ins emotionale Aus geschickt. Dort ist es allein…
Das möchte vermutlich niemand. Sein Kind allein lassen, mit dem, was es bedrückt und was es erlebt. Oder, was meinen Sie? Jetzt kommt wieder der Impuls: Think Different!
Ihr Kind ist nicht auf die Welt gekommen, um Sie zu ärgern. Ihr Kind ist da, um von Ihnen begleitet zu lernen, wie das Leben in unserer Gesellschaft funktionieren kann. Und ihr Kind ist darauf angewiesen, dass Sie mit ihm in Verbindung bleiben, auch wenn sein Verhalten noch nicht perfekt ist. Ihr Kind will mit Ihnen zusammenarbeiten.

Ausstieg aus der Abwärtsspirale

Das kann es viel besser, wenn Sie sein Verhalten als sinnvoll ansehen. Ein Kind hat für jedes Verhalten einen Grund. Genau wie Sie auch für Ihr eigenes Verhalten.

Diesen Grund gilt es herauszufinden und dabei helfen verschiedene Perspektiven und Denkmodelle. Es zeigt sich bei genauer Betrachtung einzelner Verhaltensweisen und Situationen, dass unter jedem Verhalten Bedürfnisse liegen, die die Motivation für Denken und für anschließendes Verhalten sind. Mit hilfreichem Wissen schaffen Sie es, hinter das Verhalten zu sehen, es mit neuen Perspektiven zu deuten, um mit Ihrem Kind in Verbindung bleiben zu können. Trotz Konflikt.

Also, “stiller Treppe”, “stillem Stuhl” oder Auszeit alleine im Zimmer können Sie getrost auf nimmer Wiedersehen sagen. Das schafft nur Distanz und hilft Kindern nicht dabei, zu lernen, wie sie Dinge besser gestalten können.

Eltern können aus einer Abwärtsspirale aussteigen, die bewirkt, dass sich die Beziehung zu Ihrem Kind verschlechtert, Ihr Kind sich häufig verweigert, Sie sich schlecht fühlen, weil Sie viel schreien und schimpfen, Sie die Liebe zu Ihrem Kind nur noch schwer entdecken können.

Eltern , die die Kraft von ,, Think different!” nutzen möchten, steigen aus

  • aus der Bewertung und dem Schubladendenken
  • aus Machtkämpfen
  • Manipulation
  • aus Wut und Aggression.
  • aus Kommunikationsverhinderern
  • aus der Erwartung, dass das Kind sein Leben genauso lebt, wie sie das gerne hätten

Sie steigen ein in einen Prozess

  • in dem Wissen Ihnen hilft, Ihr Kind besser zu verstehen
  • in das Kennenlernen einer hilfreiche Sprache, die Kommunikation und Miteinander gelingen lässt
  • in die Möglichkeit in einen wirklichen Dialog mit ihrem Kind einzutauchen und seine Weltsicht zu erfahren
  • in eine konstruktive Lösungssuche, die Win-Win Lösungen entstehen lässt.
  • der Ihnen hilft, sich selbst besser zu verstehen

Mehr Zufriedenheit gefällig?

Und was ein nicht zu unterschätzenden Faktor ist: Sie werden sich zufriedener fühlen. Stellen Sie sich  vor: Sie könnten Ihrem Kind eine ziemlich gute Mutter oder ein positiv bestärkender Vater werden. Ist es nicht auch das, was Sie sich vorgestellt haben, als Ihr Kind in Ihr Leben kam?

Sie als gute Eltern können besser werden!

Indem Sie bewusst aus dem, was Sie kennen aussteigen und es anders machen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen den Mut, mich anzusprechen und einen Termin auszumachen. Es lohnt sich wirklich sehr eine Investition in sich und Ihren Familienalltag als genauso wertvoll und wichtig, wie eine materielle Anschaffung oder einen Urlaub anzusehen. Das könnte nämlich ein noch viel wertvollerer Coup werden, als der von Steve Jobs.

Ich lade Sie ein, mich anzurufen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie zwar die Richtung, in die Sie mit Ihrer Familie wollen, ungefähr kennen, aber in dem Alltagshamsterrad, den Konflikten, Streiterein und Machtkämpfen oder auch den Wutanfällen (Ihren eigenen oder denen Ihres Kinde) immer wieder an Ihre Grenzen kommen. Sie haben vielleicht schon einiges an Ratgebern gelesen, bekommen das Wissen aber nicht in den herausfordernden Situationen umgesetzt. Oder rutschen immr wieder in alte Verhaltensmuster und verzweifeln hinterher an sich selbst. Machen Sie einen ersten Schritt zu einem harmonischeren Familienleben und mehr Zufriedenheit.

Sie erreichen mich unter der Nummer 0163-1806666 oder info@teamwerk-familie.de

Oder Sie buchen direkt einen kostenfreien Ersttermin auf meiner Seite. Dauer: 15-30 Minuten. Ich freue mich auf das Gespräch mit Ihnen.